Spirituelles Wissen

Arís - Kristall für Erdung
Arís - Kristall für Erdung

ERDUNG in der Neuen Zeit

 

Die Entstehung von Lichtkörpersymptomen


Jeder Mensch ist der immer stärker einströmenden magnetischen Liebesenergie ausgesetzt und nimmt diese bewusst oder unbewusst auf. Dies hat eine Ausdehnung des Lichtkörpers zur Folge.

 

In früheren Zeiten war eine maximale Ausdehnung des Lichtkörpers von 70% möglich. Bei dieser Ausdehnung fand die Erleuchtung statt. Dabei wurde die Aura vom Lichtkörper angesaugt und der Mensch wechselte in die nächste Dimension.

 

In der heutigen Zeit ist die Energie auf Erden bereits sehr erhöht. So ist eine Ausdehnung von über 88% Licht möglich, ohne den Körper zu verlassen. Allerdings werden durch die Ausdehnung des Lichtkörpers vereinzelte Schichten der Aura angesaugt, was dann zu Lichtkörpersymptomen führen kann.


Diese können sich u.a. in Kopf-, Schulter-, Rückenschmerzen, Schwindelgefühl, Tinnitus und Gewichtsproblemen äußern.

 

Man kann Lichtkörpersymptomen durch Erdung entgegenwirken. Dabei ist es wichtig, alle Schichten der Aura zu erden. Erdung im eigentlichen Sinne bedeutet Stabilisierung und Harmonisierung.


Ätherkörper/ Physischer Körper:

ARIS, Essen, Bewegung, Natur

Emotionaler Körper:

Ausgleich der männlichen und weiblichen Energien

(z.B. durch Ashtar Sheran)

Mentaler Körper:

Verwendung der Lichtsprache

(z.B. Kodoish, Kodoish, Kodoish, Adonai `Tsebayoth)

Spiritueller Körper:

Verwendung des Ursprungsnamens, wenn bekannt,
ansonsten eine bewusste Anbindung an den Ursprung.

Die Erschaffung eines Lichtes


Es werden zwei Schöpferengel benötigt, um ein Licht zu erschaffen. Das Licht wird durch eine Tonfrequenz erzeugt, die so lange vibriert, bis das Licht eine bestimmte Größe erreicht hat. Danach wird das Licht von den verschiedenen Frequenzen willkommen geheißen. Ein Fest der Liebe und Freude wird zu Ehren des Lichtes gefeiert. Die kosmischen Eltern hüllen das Licht in eine Membran ein und führen es zu den verschiedenen Planeten. Dort nimmt das Licht die Energie der Planeten auf. Dies wird Prägungsphase genannt. Die kosmischen Eltern wissen, warum das Licht erzeugt wurde. Ich werde Dir ein Beispiel nennen.
Wenn die kosmischen Eltern das Licht zum Sirius führen und beschließen, dass das Licht dort länger verweilen soll, dann wird auf das Licht sehr viel Heilenergie übertragen. In der Dualität bedeutet das, dass dieser Mensch eine besondere Fähigkeit zum Heilen erhält.

Sobald die Prägung abgeschlossen ist, trägt das Licht eine ureigene multidimensionale Tonfolge in sich. Dies wird als Ursprungsname benannt. Die geistige Welt hat beschlossen, diese Tonfolge in Form von Buchstaben an die Menschen zu übermitteln.

Abschließend wird das Licht von den kosmischen Eltern zum göttlichen Gedankenfeld geführt. Die göttliche Quelle fügt dem Licht einen vollkommenen Ton hinzu. Sie übergießt das Licht mit den Segnungstropfen, die als Atem Gottes bezeichnet werden. Die kosmischen Eltern bringen nun das Licht in die ursprüngliche Frequenz zurück und beginnen für das Licht in den höchsten Tönen zu singen. Dadurch findet eine Verschmelzung statt. Eine tiefe Liebe und ein unzerstörbares Band wird zwischen dem Licht und den kosmischen Eltern geknüpft. Bei der Verschmelzung werden die Attribute der kosmischen Eltern auf das Licht übertragen.

Der Prozess ist nun angeschlossen und das Licht wird von der Membran befreit. Diese Membran wird von den kosmischen Eltern in eine Lichthalle gebracht, in der sie aufbewahrt wird, bis das Licht eine Tages wieder nach Hause zurückkehrt. Wenn Du nach einer Inkarnation ins Universum zurückkehrst, wirst Du von Deinen kosmischen Eltern empfangen und zu Deiner Membran geführt. In der Membran wird alles, was Du in dieser Inkarnation erlebt hast, gespeichert.

Information zu den SEELENASPEKTEN

 

Jedes Wesen ist mit 21 Aspekten ausgestattet, doch mit 18 Aspekten hast Du als Licht in der Dualität inkarniert. Drei Aspekte Deines Selbst sind im Universum auf einer höheren Stufe des Bewusstseins zurückgeblieben. Oftmals ist uns gesagt worden: Alles, was Du brauchst, trägst Du in Dir, um zu erkennen, welche Macht Du in dir trägst und wer Du tatsächlich bist. Doch was bedeutet diese Botschaft? Es bedeutet, dass alles, was Du brauchst und alles, was Du bist, alles, was Dich ausmacht, Deine 18 Aspekte sind. Denn diese Aspekte sind Deine Merkaba und somit Deine Seele. So musst Du Dir vorstellen, dass Deine 18 Aspekte unabhängig voneinander verschiedene Energien in sich tragen. Der wichtigste Aspekt - die geistige Welt nennt ihn den lebenserhaltenden Aspekt - ist der Aspekt, der Deinen Körper trägt, der es Dir überhaupt möglich macht, mit so einer dichten Energie, wie ein Körper es ist, hier in der Dualität zu sein. Dieser lebenserhaltende Aspekt ist wach und voller Energie. Alle anderen Aspekte befinden sich in einer Art Dämmerschlaf, je nachdem mit welchem Bewusstsein Deine Seele inkarniert ist, sind einige Deiner Aspekte wach oder schlafend. Im Laufe Deiner Bewusstwerdung werden die Aspekte erweckt und können wirken. Die Geistige Welt sagt, bei einem erwachten Menschen sind mindestens 9 Aspekte wach. Allerdings müssen diese Aspekte dauerhaft miteinander verbunden sein. Die hohen Avatare auf Erden wirken manchmal gleichzeitig mit allen 18 Aspekten. Alle Aspekte haben einen bestimmten Zweck und in einem jeden Aspekt befinden sich 144.000 Energietropfen, die sich zu einem Muster formen, das wiederum als 144.000 Energiebahnen zu erkennen ist.

 

Die 18 Aspekte der Seele

 

  1. Lebenserhaltender (Körperlicher) Aspekt

  2. Weiblicher Aspekt

  3. Männlicher Aspekt

  4. Seelenaspekt

  5. Ursprungsaspekt

  6. Christusaspekt

  7. Gewahrseinsaspekt

  8. Engelsaspekt

  9. Sewajaaspekt

10. Weisheitsaspekt

11. Erleuchtungsaspekt

12. Hohes-Selbst-Aspekt

13. Fähigkeitsaspekt

14. Erwachungsaspekt

15. Allmachtsaspekt

16. Erneuerungsaspekt

17. Wirkungsaspekt

18. Verbindungsaspekt

  

 

Engelshierachien:

(auszugsweise, gegliedert von oben nach unten)

 

 

 

 

 

- Hakinim
- Cherubin - Seraphin - Elohim
- Thronen
- Herrschaften
- Kräfte
- Mächte
- Fürsten
- Erzengel
- Engel
- Schutzengel

 

Vereinigtes Lichtfeld:

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Das Vereinigte Chakra bewirkt tiefen, inneren Frieden und einen Zustand der bedingungslosen Liebe. Die Göttliche Flamme wird bewusst ausgedehnt.

 

Im Alltag wirken die Chakren unabhängig voneinander, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Wenn wir uns z.B. ärgern, werden in der Regel die unteren drei Chakren angesprochen. Im Vereinigten Chakra reagieren wir aus unserer Göttlichkeit heraus.

 

Deshalb sollten wir vor jeder spirituellen Arbeit IMMER zuerst unsere Chakren vereinigen, um nicht aus dem Ego heraus zu handeln.

 

1. Alle Chakren vereinigen

2. Erdung

3. Liebevolle Absicht

Spirituelle Arbeit und finaNzieller Ausgleich


Viele Lichtarbeiter halten sich mit ihrem Wirken zurück, weil sie meinen, für ihre Fähigkeit kein Geld verlangen zu dürfen. Die Fähigkeit selbst kann man natürlich nicht bezahlen, aber sehr wohl die Zeit, die Du als Mensch zur Verfügung stellst. Auch ein spiritueller Mensch muss seine Miete und Essen bezahlen. Ein Ausgleich zwischen Geben und Nehmen ist eine Gesetzmäßigkeit auf Erden. Jeder Mensch, der arbeitet, verdient dadurch seinen Lebensunterhalt. So hast auch Du ein Recht für Deine spirituelle Arbeit Geld zu verlangen. Oft scheuen dies die Menschen so sehr, dass sie nach einem langen Arbeitstag am Abend noch Heilsitzungen geben und dafür nur ein Dankeschön nehmen.

Meine langjährige Erfahrung bestätigt mir immer wieder, dass Energieübertragungen ohne Ausgleich nicht angenommen werden können. Der Ausgleich muss nicht unbedingt in Geld erfolgen. Zum Anderen können die Fähigkeiten nicht kraftvoll wirken, wenn der Therapeut ausgelaugt und müde ist. Mach Dir bewusst, dass wir uns in der Dualität befinden und alles seinen Preis hat.

Setze Deine Fähigkeiten ein und gehe sehr achtsam damit um. Bleibe Dir selbst treu und hinterfrage immer wieder Deine Wahrhaftigkeit. Doch lasse den Selbstzweifel, ob Du gut genug bist, beiseite. Wenn Du mit Deinen Fähigkeiten Deinen Lebensunterhalt verdienen möchtest, dann verlange einen angemessenen Ausgleich. Wirke niemals ungefragt bei Menschen, die Dir keinen Auftrag gegeben haben. Achte und respektiere jeden Menschen, auch wenn sein Lebensweg nicht Deinen Wertvorstellungen entspricht. Liebe bedeutet auch manchmal "nein" zu sagen, ohne eine Erklärung dafür abgeben zu müssen.